In die Hand gekackt – jetzt friss

by • 7. Januar 2014 • International, VideosComments (0)11080

In einem ihrer neuesten Videos hat der Kaviarsklave von Mistress Gaia alle Hände voll zu tun. Und das kann man wörtlich nehmen.

Die italienische KV Herrin kackt dem Sklaven mit Genuss in seine Hände und er muss die Scheisse fressen.

Der 7:49 Minuten lange Clip beginnt damit das der Sklave seine Hände bereit halten muss, während Mistress Gaia ihm ihren Arsch zeigt. Sie erklärt ihm zudem wie er seine Hände zu halten hat.

Dann zieht sie bereits ihr Hösschen herunter und positioniert ihren Arsch und ihre Rosette direkt über den Händen des Sklaven. Sie zieht dabei ihre Pobacken schön auseinander, so das man einen perfekten Blick auf ihr Poloch hat.

Sie fängt an zu drücken und man sieht wie sich ihre Rosette leicht nach ausen wölbt, um dann ihren Kaviar herauszupressen.

00046-mistress-gaia-handshitting-2

Ein grosser Haufen hellbraune, cremige Scheisse landet so auf der Hand des Kaviarsklaven. Als Betrachter erhält man einen tollen Blick wie ihr Kaviar aus dem Poloch kommt – TOP eingefangen.

Nachdem sie fertig ist lacht sie den Sklaven aus, der sofort anfängt den Kaviar der Herrin zu essen. Als scheinbar geübter Kaviarsklave kommt er seiner Aufgabe auch ordentlich nach. Der Haufen in seiner Hand wird deutlich kleiner, während er von Mistress Gaia ausgelacht wird.

00046-mistress-gaia-handshitting-3

Anscheinend schafft er es aber nicht den kompletten Haufen auf seiner Hand zu verspeisen, weshalb der Rest in einen Hundenapf kommt. Hier wird der Sklave vermutlich noch später zu fressen haben.

Den Hundenapf mit Inhalt zeigt sie dem Betrachter nochmal deutlich. Ihr Blick dabei spricht Bände: „Als nächstes bist du derjenige der meine Scheisse fressen wird“.

Das Video ist auf italienisch, weshalb details leider nicht zu verstehen sind. Das tut dem Video keinen Abruch denn die Kackszene ist wirklich herausragend gut und das obwohl es nicht direkt in den Mund geht.

Zum Schluss verabschiedet sich die KV Herrin mit einem letzten Blick auf ihr Arschloch. Etwas Kaviar klebt noch daran, da wird doch bestimmt jemand sauber lecken müssen.

KV Herrin Wertung: Gut+
Preis: 11,99 Euro
Dauer: 7:49 Minuten
Sprache: Italienisch

Fazit: Für 11,99 Euro ist dieses Video absolut Top. Auch wenn der Kaviar der Herrin nicht auf dem direkten Weg in den Mund des Sklaven gelangt ist die Kackszene einfach herausragend gut, weshalb sich der Kauf schon alleine deshalb lohnt. Mistress Gaia hat zudem einen Blick drauf, dem die meisten Kaviar-Sklaven wohl direkt verfallen – das sie dabei eine Maske trägt macht zudem garnichts.

Jetzt diesen Clip downloaden

00046-mistress-gaia-handshitting-4

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar